Ausgewandert!


Mit 51 Jahren bin ich (2001) vom Bernischen Seeland
(Schweiz), nach British Columbia, Kanada ausgewandert. Warum? Fast würde ich
sagen, es hat sich einfach ergeben, musste so sein. Manchmal habe ich das Gefühl,
das Schicksal hat ganz toll mitgeholfen. Urs und ich lernten uns in einem Internet Chatroom kennen.
In langen Chat-Nächten tauschten wir unsere Ideen aus, Träume vom etwas anderen Leben.
Bis wir zum Schluss kamen, es doch zusammen zu probieren. Aber wenn ein Partner in der Schweiz lebt und der andere in Kanada, dann ist das nicht so einfach.
Im September 2000 flog ich zum ersten Mal nach Kanada um Urs persönlich zu treffen und um einen ganz kleinen Teil von diesem unermesslich grossen und wunderschönen Land kennen zu lernen. Ich sah die Wälder, die unberührten Ufer der Flüsse, die so klar waren. Die verschneiten Rockies, Adler die im Winde segelten. Das alles hat mich tief beeindruckt, tat meiner Seele gut und es war einfach nur schön.
So beschloss ich, mein altes Leben aufzugeben und nach Kanada auszuwandern um mit Urs einen Traum zu verwirklichen; den Traum vom einfachen und freieren Leben! Allen die sich schon mal Gedanken zum Auswandern gemacht haben sei hier gesagt, so einfach wie sich diese Story nun liest, so einfach war es nicht. Nur so viel, wir kauften uns im Mai 2001 in der Nähe von Creston ein Grundstück, einen Berg, den wir Sunny-Hill nennen. Es kostete uns viel
körperliche Arbeit und so manche Entbehrung, nur damit wir überhaupt auf dem Grundstück leben konnten. Alles mussten wir von Grund auf bauen, denn es war nichts vorhanden. Kein Wasser, keine Elektrizität, keine richtige Zufahrt. Das Grundstück war in seinem natürlichen Zustand: Busch und Wald. Als Entschädigung dürfen wir in der freien Natur leben, bekommen Besuch von Hirschen und Rehen, Kojoten und auch Bären. Für nichts würde ich mein Leben hier eintauschen!
Im August 2015 ist mein Buch:
KANADA IST BÄRENSTARK publiziert worden. Es sind Geschichten über Begegnungen mit Menschen, über meine Tiere, von Kojoten und Bären,
aus unserem Alltag eben! :-)




Menschen auf dem Sunny-Hill

Menschen auf dem Sunny-Hill
Mein täglicher "walk" über den Berg...hier mit Pax (Maremma) und Maite ein Boxergirl

Frühling, Zeit der Bären

Frühling, Zeit der Bären
Frühling, Zeit der Bären

Sommer........

Heute Abend haben Urs und ich wieder mal den Sonnenuntergang genossen. Die Sicht ist seit etwa 2 Wochen begrenzt......über 200 "forest fire" sollen allein in BC brennen. Durch den Wind wird der Rauch weit getragen und im Valley bleibt er dann hängen. Aber unmittelbar betroffen sind wir Gottseidank nicht.
Trotzallem.....schöner kann man den Tag nicht ausklingen lassen.....
Ich liebe diese Ruhe......

Besuch von diesem kleinen Wicht hatten wir auch.....scheu sind sie überhaupt nicht die kleinen Streifenhörnchen.

In dieser Jahreszeit explodiert das "Grün" um unser Haus buchstäblich!
Ich bin eher der chaotische Gärtner und mir gefällt es, wenn "Chrut und Rüebe sich gut vertragen. Diese Wiese lasse ich absichtlich stehen...... alles kommt wild durcheinander........das meiste sei "Unkraut" habe ich mich belehren lassen!

Ja und?? Mir gefällt es so!

Auch meinen Reben scheint das Wetter zu bekommen......jedes Jahr wachsen sie ein bisschen höher.........

Die gelbe Pflanze im Vordergrund ist Johanniskraut....sie wird gehegt und gepflegt......schon das 2. Jahre mache ich Johanniskraut Öl und seit bestimmt 7 Jahren  mische ich immer ein paar Blüten in meine Teemischungen.

Für Öl sieht das dann so aus......da kommt noch Olivenöl dazu, 4-6 Wochen an die Sonne, absieben und fertig ist die Kostbarkeit! Nur soviel zum Unkraut!

Vor dem Haus gibt es aber auch einen kleinen Platz wo Ordung und "Stil" herrscht!!

..........oder wenigstens sieht es nicht gar so wild aus :-)

.....überall blüht es .......

und meine 4- und 3Beiner lassen die heissen Tage
ganz entspannt vorüber ziehen ........

 
Chica ........

Ich hoffe sehr, dass ihr ----- meine Freunde ---- den Sommer auch so geniessen könnt ......denn.....der nächste Winter kommt bestimmt!!!
liebe Grüsse aus dem heissen und sonnigen BC......

Kommentare:

margits.bastelstube@kabsi.at hat gesagt…

... und natürlichmuss ich auch hier reinschauen und die sagen, dass dein "unkraut" herrlich ist und ich ebenso darüber denke. euer ausblick ist wahrlich herrlich aber wenn man die brände denkt.... und die armen tiere... und hoffentlich kommen keine menschen zu schaden!
na- und dass die hunde in der hitze sich wenig bewegen ist ja auch klar und gescheit!!!
bis bald und ganz liebe grüße
margit

HeideB hat gesagt…

Dein "Wildwuchs" ist wunderschön.
Ich mag's auch lieber natürlich.

LG Heide

Samtpfote FIONA hat gesagt…

Hallo liebe Ursula,

mir hat mal jemand gesagt es gibt kein Unkraut...dem sagt man Beikraut. Seither sehe ich das "Unkraut" mit anderen Augen. ;-))
Einen gewissen Wildwuchs hat seinen eigenen Reiz und gefällt mir durchaus. Schön habt ihr es. Und schön hast du euer Umfeld gestaltet.

Habt es fein.
Grüessli a eu und eurne Tierli!

Julia