Ausgewandert!


Mit 51 Jahren bin ich (2001) vom Bernischen Seeland
(Schweiz), nach British Columbia, Kanada ausgewandert. Warum? Fast würde ich
sagen, es hat sich einfach ergeben, musste so sein. Manchmal habe ich das Gefühl,
das Schicksal hat ganz toll mitgeholfen. Urs und ich lernten uns in einem Internet Chatroom kennen.
In langen Chat-Nächten tauschten wir unsere Ideen aus, Träume vom etwas anderen Leben.
Bis wir zum Schluss kamen, es doch zusammen zu probieren. Aber wenn ein Partner in der Schweiz lebt und der andere in Kanada, dann ist das nicht so einfach.
Im September 2000 flog ich zum ersten Mal nach Kanada um Urs persönlich zu treffen und um einen ganz kleinen Teil von diesem unermesslich grossen und wunderschönen Land kennen zu lernen. Ich sah die Wälder, die unberührten Ufer der Flüsse, die so klar waren. Die verschneiten Rockies, Adler die im Winde segelten. Das alles hat mich tief beeindruckt, tat meiner Seele gut und es war einfach nur schön.
So beschloss ich, mein altes Leben aufzugeben und nach Kanada auszuwandern um mit Urs einen Traum zu verwirklichen; den Traum vom einfachen und freieren Leben! Allen die sich schon mal Gedanken zum Auswandern gemacht haben sei hier gesagt, so einfach wie sich diese Story nun liest, so einfach war es nicht. Nur so viel, wir kauften uns im Mai 2001 in der Nähe von Creston ein Grundstück, einen Berg, den wir Sunny-Hill nennen. Es kostete uns viel
körperliche Arbeit und so manche Entbehrung, nur damit wir überhaupt auf dem Grundstück leben konnten. Alles mussten wir von Grund auf bauen, denn es war nichts vorhanden. Kein Wasser, keine Elektrizität, keine richtige Zufahrt. Das Grundstück war in seinem natürlichen Zustand: Busch und Wald. Als Entschädigung dürfen wir in der freien Natur leben, bekommen Besuch von Hirschen und Rehen, Kojoten und auch Bären. Für nichts würde ich mein Leben hier eintauschen!
Im August 2015 ist mein Buch:
KANADA IST BÄRENSTARK publiziert worden. Es sind Geschichten über Begegnungen mit Menschen, über meine Tiere, von Kojoten und Bären,
aus unserem Alltag eben! :-)




Menschen auf dem Sunny-Hill

Menschen auf dem Sunny-Hill
Mein täglicher "walk" über den Berg...hier mit Pax (Maremma) und Maite ein Boxergirl

Frühling, Zeit der Bären

Frühling, Zeit der Bären
Frühling, Zeit der Bären

Achtung Pax kommt!!

video

Wir ----- Pax, Chica und Manu ---- gehen fast jeden Tag für einen Walk. Pax hat grosse Fortschritte gemacht und ich muss aufpassen, dass er sich nicht übertut. Es ist halt doch eine zusätzliche Belastung für seine gesunden Beine.......aber ich denke wir haben es im Griff!! :-)
Zudem ist es im Moment ganz tolles Herbstwetter......einen Grund mehr um über den Berg zu gehen.
 
Der Herbst ist sowieso meine liebste Jahreszeit.....all die Farben, der Himmel ist so intensive blau..... und die Temperaturen sind so, dass man draussen was machen mag ----
Holz aufschichten zum Beispiel....... :-) denn der nächste Winter kommt bestimmt!
und vorallem, die Wespen sind deutlich weniger geworden. Dieses Jahr hatte ich 5 Stiche abbekommen!
 
 



Es ist Herbst!

Heute Morgen ( 3. Oktober) hatten wir den ersten Frost! Zwar nur leicht, aber es reichte aus um meinen Tomaten die noch draussen stehen, den "Garaus" zu machen. Auch der Basilikum war leicht angeschlagen, Darum habe ich ihn umgepflanzt und nun kommt er mit den Geranien und dem Bohnenkraut ins Haus für die kalte Jahreszeit.
Gestern habe ich auch die Trauben abgenommen und freute mich sehr über die Ernte. Letztes Jahr waren nur so 2-3 Traubenbüschel dran und so sauer, dass ich daran zweifelte, ob die überhaupt essbar sind. Diesen Herbst hatte ich ----- für meine Verhältnisse ---- viele Trauben und sie sind zuckersüss.
Der Sommer hier war aber auch trocken und sehr sonnig und warm. Noch ein paar Jahre in dieser Steigerung und es gibt ein paar Flaschen Sunny-Hill Wein!!
Es ist in diesem Jahr früh kalt geworden. Den Holzhofen habe ich schon mitte September zum ersten mal eingeheizt und seit dem heizen wir jeden Tag .Von einem Tag mit 28 Grad kühlte es durch den Regen abrupt gleich auf 14 Grad ab. Seit einer Woche haben wir knappe 10°- 13° Grad und es ist jetzt richtig Herbst!
Die Birken sind goldgelb und leuchten wenn die Sonne scheint wunderschön. Hier auf dem Sunny-Hill haben wir mehr Nadelbäume und so vermisse ich die Herbstfarben des Herbstlaubes ein wenig.

Vor 3 Tagen habe ich auch eine neue Gasheizung installiert bekommen. Damit die Männer ungestört ihren Job machen konnten, musste ich Chica für diese Zeit hinter einer Absperrung halten. Sie war gar nicht begeistert und fühlte sich durch diese Massnahme leicht beleidigt!
Eigentlich sollte die Heizung schon im letzten Herbst ausgewechselt werden, aber irgendwie klappte es nicht und mitten im Winter wollte ich das dann auch nicht mehr gemacht haben.

Seit anfang September haben wir auch ein neues Familienmitglied. Manu......sie ist ein Broder  Collie-Heeler Mischling und wird im Dezember 3 Jahre alt. Chica ist über diesen unverhofften Spielkameraden erfreut....Pax schon weniger! Vorgesehen war, dass Manu die Tage mit Urs oben auf dem Berg verbringt. Aber der Lärm vom Bauen mag Manu gar nicht und so will sie lieber hier bei Chica, Pax und mir bleiben.
Alles was ich nicht wollte war einen 3. Hund!! Nachdem sich die Situation mit Pax nun etwas entspannt hat und ich auch wieder etwas mehr über meine Zeit verfügen könnte......
Manu kann nichts dafür wenn Menschen unbedachte Dinge tun, darum ist sie halt wie die anderen beiden bei mir willkommen.
In diesem Sinn herzliche Herbstgrüsse vom Sunny-Hill
Ursina